Hosinsul-Selbstverteidigung

Neben dem klassischen Taekwon Do bietet der Verein seit Februar 2018 eine reine Abteilung für Selbstverteidigung an. Diese wird durch die Trainer Markus Michels und Oliver Blauscheck (Trainer für Selbstverteidigung und Nervendruckpunkttechniken) geführt. "Nach den durchweg positiven Resonanzen der Selbstverteidigungsseminare im vergangenen Jahr, war die Eröffnung dieser Abteilung die logische Konsequenz für den Verein.". Es gab in der Vergangenheit eine Vielzahl an Anfragen zu genau diesem Thema, die an den Verein gerichtet wurden. Viele der Interessenten möchten in die Selbstverteidigung einsteigen, ohne jedoch den Weg einer der klassischen Kampfkünste wie Karate, Kung Fu oder eben Taekwon Do einzuschlagen. Genau an diese Zielgruppe richtet sich die neu gegründete Abteilung "Hosinsul-Selbstverteidiung" des Taekwon Do Sportverein Castrop-Rauxel e.V. 

 

"Hosinsul" ist der koreanische Begriff für Selbstverteidigung. Jedoch legen die Trainer wert darauf, Techniken aus diversen Bereichen des Kampfsports und der Selbstverteidigung zu vermitteln. Die Trainer Michels und Blauscheck sind sich in einem Punkt einig: "Wir wollen Techniken vermitteln, die relativ einfach zu erlernen sind und funktionieren. Dabei ist es egal, aus welchem Bereich der Kampfkünste diese ursprünglich stammen.". Was denn dann auch tatsächlich funktioniert, hängt von vielerlei Faktoren ab. Daher wird das Trainingsprogramm nicht nur auf die gesamte Trainingsgruppe abgestimmt, sondern auch auf die physischen Voraussetzungen eines jeden Einzelnen. Neben dem Erlernen und stetigem Wiederholen der eigentlichen Techniken und diversen Übungen für die körperliche Fitness, werden auch immer wieder spezielle Themenkomplexe innerhalb des Trainings behandelt werden. So sieht der Lehrplan beispielsweise auch Inhalte, wie rechtliche Fragen um die Selbstverteidigung, Deeskalationsstrategien, taktisches Denken und Handeln, Verteidigung gegen bewaffnete Angreifer, Verteidigung mit Alltagsgegenständen und vieles mehr vor. Trotz des ernsten Hintergrundes soll und wird der Spaß jedoch nicht zu kurz kommen. 

 

Mindestalter zur Teilnahme am Training ist 16 Jahre, bei schriftlicher Einwilligung der Erziehungsberechtigten.

Das Hosinsul - Selbstverteidigungstraining findet immer zu folgenden Zeiten statt:

in der Sporthalle der Wilhelmschule

Wilhelmstr. 48.

          Unsere Trainer - Selbstverteidigung -

       Oliver Blauscheck

                         Trainer

            für Selbstverteidigung und

           Nervendruckpunkttechniken

  

        Maximilian Brockers

                    Trainer-Assistent

                   für Selbstverteidigung

  

Zur

oder eine Email an:

blauscheck@taekwondo-castrop-rauxel.de

Kampfsportarten sind oftmals eben das, was der englische Begriff auch verdeutlicht - martial arts - also 'Künste'. Und Kunst bedeutet nicht gleich Effizienz. Doch Effizienz ist in der Selbstverteidigung das oberstes Gebot. In einer Verteidigungssituation sind keine ästhetischen Bewegungen gefragt. Das ist auch der Grund dafür, daß einige von uns aufgezeigten Techniken (z.B. Fauststöße, Tritte) nicht unbedingt in der Ausführung mit der klassischen Kampfsportart Taekwon Do übereinstimmen.

Unsere Trainer vermitteln aus den unterschiedlichsten Kampfsportarten die effektivsten Selbstverteidigungstechniken.

 

Grundsätzlich sind weder körperliche Fitness noch das Idealgewicht Voraussetzung für das Erlernen von Verteidigungstechniken. Beim Üben wird jedoch kontinuierlich auch die körperliche Leistungsfähigkeit gesteigert. Jeder sollte sich aber auch darüber im klaren sein, daß Verteidigungstechniken nicht mal eben so mit einem Selbstverteidigungs-Kurs zu erlernen sind. Ständiges trainieren und wiederholen ist nötig. 

 

Ziel ist es bei unserer Selbstverteidigung eine größere Selbstsicherheit zu geben.

Denn Täter suchen keine Gegner, sie suchen Opfer. Ein aufrechter, zielgerichterter Mensch verringert schon durch seine Erscheinung die Wahrscheinlichkeit, überhaupt jemals angegriffen zu werden.

Man sollte so souverän sein, in einem Ernstfall niemals als Erste zuschalgen zu müssen.

 

Bilder des letzten Selbstverteidigungs-Seminar

Taekwon Do Sportverein trifft auf Modern Arnis

Ruhr Nachrichten, Castrop-Rauxel 17.03.2017
Ruhr Nachrichten, Castrop-Rauxel 08.11.2016
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2013 Harald Kett